5. Spieltag 2020/21


 

11.10.2020

U19 feiert ersten Saisonsieg gegen Viktoria Aschaffenburg

FC Würzburger Kickers
2 : 0
SV Viktoria Aschaffenburg

Spielbericht

Am dritten Spieltag holen die U19-Kickers den ersten Saisonsieg. Gegen Viktoria Aschaffenburg gelingt der Elf von Hans-Jürgen Heidenreich ein verdienter 2:0-Erfolg. Nach torloser erster Hälfte erzielen Moritz Gündling und Augsburg-Neuzugang Aivin Emini die Treffer für die Rothosen.

 

Starker Beginn der Heimelf

 

Nach nur einem Punkt aus zwei Spielen und merklicher Unzufriedenheit im Team kamen die Hausherren gegen die Aschaffenburger sehr gut aus den Startlöchern. Aivin Emini hätte nach Vorlage Moritz Gündling beinahe früh getroffen, verzog aber aus acht Metern knapp (7.). Danach hatten die Gastgeber das Geschehen weiter im Griff und kamen Mitte der ersten Hälfte zu weiteren guten Gelegenheiten. Luis Zehnter war nach einer Ecke am zweiten Pfosten, nachdem der Ball an Freund und Feind vorbeigegangen war, zu überrascht und traf das Leder nicht richtig (24.). Aivin Emini vergab unter Gegnerdruck nach Moritz Gündlings Steckpass aus elf Metern (25.).

 

Von der Viktoria war in der ersten halben Stunde nichts zu sehen. Doch die Blau-Weißen berappelten sich noch vor dem Seitenwechsel, allerdings unter gütiger Mithilfe der Gastgeber, die völlig den Faden verloren. Und die Hausherren hatten in dieser Phase mächtig Glück, nicht zurückzuliegen. Erst ging ein Distanzschuss knapp vorbei, dann hielt Sobhan Noroozi bärenstark. „Wir haben uns geradeso in die Pause gerettet. Sobhan hat uns die Null gehalten“, urteilte Co-Trainer Benjamin Schömig.

 

Doppelschlag ebnet den Weg zum ersten Saisonsieg

 

Aber die Rothosen sammelten sich in der Kabine und gingen nur wenige Minuten nach Wiederbeginn in Führung. Maximilian Kaiser bediente Moritz Gündling, der zum 1:0 einköpfte (48.). Nur neun Minuten später legte Aivin Emini per direktem Freistoß den zweiten Treffer nach. Die Heidenreich-Elf kontrollierte mit der Führung im Rücken die Partie und ließ die Aschaffenburger nicht mehr in diese zurückkommen. „Wir haben das Spiel dominiert und haben nicht mehr viel zugelassen“, fand Schömig. Der Sieg hätte sogar noch deutlicher ausfallen können. Luis Zehnter schoss nach feinem Solo aus zehn Metern drüber (61.). Johann Daoud scheiterte ebenfalls zweimal. Erst hielt Viktoria-Keeper William Herbert (67.), später verhinderte die Latte den Einschlag (78.). Auch Moritz Gündling war kein zweiter Kopfballtreffer vergönnt (70.).

 

Alles in allem zeigten die U19-Kickers eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu den ersten beiden Saisonspielen und ließen über weite Strecken erahnen, zu was sie im Stande sind. Diesen Trend möchten die Rothosen nun im Derby kommenden Samstag um 13:00 Uhr beim FC Schweinfurt 05, das mit neun Punkten aus vier Partien an der Spitze steht, fortsetzen.

Daten

Spieltermin: Sonntag, 11. Oktober um 10:30 Uhr.

Spielort: Kunstrasen in der FLYERALARM Arena.

Kader: Sobhan Noroozi, Lukas Peterson – Umut Ünlü, Louis Breunig, Elia Schoppel, Maximilian Kaiser, Safak Özfidaner, Luis Zehnter, Taha-Berk Aksu, Johann Daoud, Aivin Emini, Moritz Gündling, Felix Brandl, Alexandr Cernis, Daniel Gleißner-Broom, Tizian Hümmer, Nils Knecht, Christian Kuhn, Evan Stegmaier.

Schiedsrichter: Tobias Horn (Mönchstockheim).

Zuschauer: 80.

Tore: 1:0 Moritz Gündling (48.), 2:0 Aivin Emini (57.).