14. Spieltag 2019/20


 

30.11.2019

U16 feiert Auswärtssieg zum Jahresabschluss

FC Eintracht Bamberg
0 : 2
FC Würzburger Kickers

Spielbericht

Nach den zwei Derbysiegen und nun 16 Punkten aus den letzten sechs Spielen führte der Spielplan die FWK-U16 zum letzten Punktspiel des Jahres nach Bamberg zum Kooperationsverein, der FC Eintracht. Aus dem Hinspiel hatten die kleinen Rothosen noch eine Rechnung offen, als die Eintracht mit einem 1:0-Erfolg äußerst glücklich den Dreier vom Dalle entführte.

 

Ausgeglichene 1. Halbzeit

 

Ohne Unterstützung aus der U17 ging die Mannschaft die Partie an. Dafür stand zum ersten Mal ein "neuer" Name auf dem Spielerbogen: Geremi Perera, in der Sommerpause vom Kleeblatt aus Fürth an den Dallenberg gewechselt, war nach genesenem Schienbeinbruch Teil des Kaders.

Zu Beginn standen allerdings andere Jungs auf dem Platz; so beispielsweise Vladislav Ursu, der mit einem Distanzschuss scheiterte (8.), oder Elyesa Korkmaz, dessen Schuss ebenfalls von FCE-Torwart Lukas Harrer gehalten wurde (9.). Bamberg, das meist über die linke Seite über Luis Schneider gefährlich wurde, kam indes zu keinen klaren Chancen. Im Gegensatz zu den Kickers: Felix Schmitt setzte sich gegen vier Bamberger durch, legte in die Mitte, wo ein Eintracht-Spieler den Ball mit dem Schienbein über die eigene Torlinie beförderte (22.). Weil sich bis auf einen Distanzschuss durch Moritz Gehring nach einem Eckball keine weitere Möglichkeit ergab, ging es mit dieser 1:0-Führung in die Kabine

 

Zweiter Treffer sorgt für Ruhe

 

Zwar kam Bamberg besser in den zweiten Abschnitt, machte viel Betrieb und stiftete Unruhe; doch die kleinen Rothosen nahmen dem schnell den Wind aus den Segeln - beziehungsweise machten das die Lila-Weißen fast selbst: Einen Abstimmungsfehler zwischen Torwart und Innenverteidiger nutzte Felix Schmitt und verwandelte im Liegen zum 2:0 aus Sicht des FWK (49.). Im weiteren Verlauf - Nils Kuss wurde zwischenzeitlich von Vincent Fürst ersetzt - kamen die Gäste zu Möglichkeiten, die Führung noch auszubauen, doch Felix Schmitt scheiterte am Torwart (57.) und Vincent Fürst fehlte das nötige Glück beim Abschluss (62.). Kurz darauf eine Schrecksekunde: Kapitän Michael Salzmann musste verletzungsbedingt das Feld verlassen, ein Tritt hinterließ deutliche Spuren. Neu für ihn kam Xaver Lechner in die Partie. Durch diesen Wechsel veranlasst agierte die U16 in den letzten Minuten ein wenig defensiver, die Heimelf wurde trotzdem höchstens nach Standards gefährlich. Nachdem Cornelius Hock noch Dennis Deppner ersetzt hatte (76.), kam es in der Nachspielzeit zu einer schönen Szene: Geremi Perera sammelte die ersten Minuten für die kleinen Rothosen (80.+1).

 

Mit Serie in die Pause

 

Damit bleibt die U16 auch im siebten Spiel in Folge unbesiegt. Auch wenn die Leistungen in den letzten Spielen Luft nach oben ließen, stimmten zumindest die Ergebnisse. Und die katapultierten den FWK auf Tabellenplatz 2 zur Winterpause. Zu Buche stehen 26 Punkte aus 14 Spielen - eine gute Steigerung des Teams, wenn man bedenkt, dass es 0 nach 3 Spielen bzw. 7 nach 7 Spielen waren. Dennoch darf man sich freilich nicht darauf ausruhen. Auch in der spielfreien Winterzeit werden die Jungs weiter hart dafür arbeiten, die aktuelle Serie im neuen Jahr aufrechtzuerhalten.

 

Neben einem Hallenturnier am 15.12. findet das nächste Pflichtspiel damit am 1. März statt, wenn man am Dalle Erlangen-Bruck empfängt, denen man im ersten Pflichtspiel in der B-Jugend 2:4 unterlegen war.

 

Eine schöne Adventszeit, besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht die Rothosen-U16!!

schließen

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.