Regionalliga-Relegation 2018/19


 

04.06.2019

Aufstieg in die Regionalliga: U15 setzt sich die bayerische Meisterkrone auf!

FC Würzburger Kickers
6 : 1
ASV Neumarkt

Spielbericht

Nach der nordbayrischen hat sich die U15 der Würzburger Kickers auch die gesamtbayrische Krone aufgesetzt. Im mittelfränkischen Lonnerstadt besiegte die Elf von Hans-Jürgen Heidenreich den Meister der Südstaffel, ASV Neumarkt, deutlich mit 6:1 (2:1) und spielt damit erstmals in der Vereinsgeschichte in der höchsten Spielklasse ihres Alters.

 

Allerdings war der Weg dahin zunächst steiniger als erhofft. Denn die jungen Rothosen brauchten rund eine Viertelstunde, um sich zurechtzufinden. Neumarkt versuchte mit robuster Zweikampfführung dem Kontrahenten den Schneid abzukaufen, was auch gelang. Denn früh belohnte Sebastian Fritsch den frechen Auftritt der Oberpfälzer und staubte zum 1:0 ab. Wirklich nervös wurden die jungen Kickers ob des Rückstands aber nicht, brauchten hernach aber einen sehenswerten Freistoßtreffer Aaron Zehnters, um endgültig in die Partie zu finden.

 

Danach jedoch kam der FWK-Express ins Rollen und Felix Schmitt drehte die Begegnung noch vor dem Seitenwechsel. Zwar hielt der ASV in der Folge weiter dagegen und hatte sogar zweimal die Chance zum Ausgleich, nach der Pause wurde es aber deutlich. Keine zwei Minuten waren gespielt, staubte Dennis Deppner zum 3:1 ab. Aaron Zehnters Schuss hatte ASV-Keeper Marius Linhard gerade noch pariert. Doch der Flügelflitzer machte es in der Folge besser und legte erst den vierten und dann auch noch den fünften Treffer nach.

 

Neumarkt hingegen kam nur noch selten vor das Würzburger Gehäuse und hatte große Mühe, eine noch deutlichere Niederlage zu vermeiden. Denn die spielfreudigen Rothosen, für die Fabian Wagner das halbe Dutzend vollmachte, ließen bis zum Schlusspfiff nicht nach. „Vor der Pause waren wir noch zu zurückhaltend, behielten aber nach dem Gegentreffer den Kopf oben und wurden nicht nervös. In der zweiten Hälfte wurde unser Spiel dann deutlich aktiver und besser“, zeigte sich Florian Pflüger zufrieden mit dem Auftritt, mit dem die U15-Kickers ein unglaubliches Jahr krönen.

 

Ohne Niederlage waren sie durch ihre Liga marschiert, zogen ins Pokal-FinalFour ein – dort wurden sie Dritter und siegten nun im Entscheidungsspiel um den bayerischen Meistertitel und den Aufstieg sehr souverän. „Wir sind unheimlich stolz auf die Jungs, die zum Großteil mit diesem Trainerteam seit zwei Jahren zusammenarbeiten und sich kontinuierlich entwickelt haben. Ungeschlagen zu bleiben und jetzt so deutlich und abgeklärt zu gewinnen ist eine ganz starke Leistung. Am Ende war es pure Freude über den Titel, den Aufstieg und den Lohn für die intensive Arbeit“, freute sich Pflüger, ehe auch ihn wie Heidenreich die obligatorische Wasserdusche traf.

Aufstellung

Kader: Moritz Ziegler, Leon Walch – Hannes Heß, Vladislav Ursu, Michael Salzmann, Behzad Janati, Samuel Röthlein, Fabian Wagner, Aaron Zehnter, Felix Schmitt, Jannis Löhlein, Dennis Deppner, Nils Tioka, Luis Hemm, Luca Hirschmann, Egor Zelenskiy, Moritz Gehring, Cornelius Hock.

Daten

Schiedsrichter: Marian Engelhaupt (Bamberg).

Tore: 1:0 Sebastian Fritsch (8., Abstauber), 1:1 Aaron Zehnter (14., Freistoß aus 22 Metern), 1:2 Felix Schmitt (27., Einzelaktion), 1:3 Dennis Deppner (38., Abstauber nach Schuss Aaron Zehnters), 1:4 Aaron Zehnter (43., nach Flanke von Dennis Deppner), 1:5 Aaron Zehnter (51., Kopfball nach Freistoß Behzad Janatis), 1:6 Fabian Wagner (59., nach Querpass Aaron Zehnters).

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.