26.07.2012

Würzburger Hofbräu bringt ein neues „K“

Kickers Engagement wird intensiviert

Das auf Pferdemist Rosen wachsen hat man schon gelesen, aber dass aus stumpfsinnigem Vandalismus etwas Gutes entsteht, ist eher selten der Fall. Doch manchmal geschieht es doch. Fast sieht es nun so aus, als müssten sich die Würzburger Kickers bei den Zeitgenossen, die in der vergangenen Woche das „K“ vom Portal des Kickersstadions abgerissen und entwendet haben, bedanken.

Denn diese Tat war zum Einen für die Verantwortlichen der Würzburger Hofbräu Anlass, direkt und spontan als Zeichen der langjährigen und kontinuierlichen Zusammenarbeit, Verbundenheit zu demonstrieren. „Als regionale Brauerei identifizieren wir uns sehr stark mit unseren heimischen Vereinen. Auch mit den Kickers arbeiten wir schon lange eng und partnerschaftlich zusammen. Das „K“ steht somit als Symbol für unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Würzburger Kickers, die wir als Premiumpartner in Zukunft noch weiter intensivieren werden“ bekräftigt der Fußballfan und Produktmanager der Würzburger Hofbräu, Matthias Klingbeil, das Engagement seiner Brauerei.

Zum anderen führte nun ein fast unglaublicher Zufall dazu, dass auch das „Kickers hilft“ Projekt von dieser Tat profitiert. Denn auch das alte „K“ ist wieder da, gefunden unweit des Dallenberg Freibads im dichten Gras. Und als den Kickers und den Hofbräu Verantwortlichen klar wurde, wer denn da völlig zufällig der Finder war, war allen klar, dass dies ein besonderes Zeichen ist. Denn Finder Rainer Jäckel, der am Sonntag beim Spaziergang mit seinem Sohn über das alte „K“ stolperte, ist bei den Kickers kein Unbekannter, allerdings ganz und gar nicht in fußballerischer Hinsicht. Jäckel unterstützt als Mitarbeiter der Caritas Würzburg das in Würzburg einzigartige Hilfsprojekt „Kickers hilft“, das es unter anderem Kindern aus der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber mit vielen kleinen und großen Hilfestellungen ermöglicht, gemeinsam mit anderen Jugendlichen Sport und Gemeinsamkeit zu erleben, und damit das Thema Integration vorlebt.

Und so wird nun aus dem eigentlich ohne Aufhebens gedachten Ersatz des „K“s durch die Würzburger Hofbräu doch ein öffentlicher Akt. Denn das historische „K“ des nunmehr höchstklassigsten Fussballvereins der Stadt wird nun ganz legal seinen Besitzer wechseln. Denn dank der Spende durch die Würzburger Hofbräu, versteigert nun der FC Würzburger Kickers diese Rarität zu Gunsten von „Kickers hilft“ im Internet unter www.wuerzburger-kickers.de.


Toto-Pokal Achtelfinale

Di, 02.09.2014 17:45 Uhr
-:- FC Würzburger Kickers
SV Erlenbach/Main - FC Würzburger Kickers

Waldstadion Erlenbach
Am Viktoriaheim 1
63906 Erlenbach

 

Sportgelände Reichenbach, Platz 1  |  Steinacher Strasse 17  |  97702 Münnerstadt

Sponsoren

JUGENDARBEIT

Ausruester (AG)

Nike
TV Touring – Arena

Kickers Radio

Wer ist online?

Aktuell sind 409 Gäste und keine Mitglieder online

Facebook