09.03.2010

Turnier des 1. FC Nürnberg am 13.02.2010

 

 

 

Turnierbericht von Karl-Heinz Wolfstädter:

Fünf Athleten der Würzburger Kickers nahmen erfolgreich am Boxturnier des 1. FC Nürnbergs in Nürnberg teil. Trotz Faschingssamstag fanden 30 Kämpfe statt. An drei der besten Kämpfe waren Kickers-Boxer beteiligt.

Im Jugend-Leichtgewicht standen sich Nikolay Zadishvili (FWK) und Ozan Karadogan (BR Stein) gegenüber. Die erste Runde war ausgeglichen. Beide Athleten zeigten technisch sauberes Boxen, eben das was Boxfachleute sehen wollen. In der zweiten und dritten Runde setzte Zadishvil immer ein paar Treffer mehr und gewann mit 14 zu 8 Punkten. Der Würzburger Zadishvili wurde mit einem Pokal für den technisch besten Boxer im Jugendbereich ausgezeichnet.

Im Jugend-Schwergewicht traf Dschochar Dadajew (FWK) auf den deutschen Vizemeister Albert Bulgadarjan (BC Coburg). Der Würzburger Dadajew setzte den Vizemeister durch pausenlose Angriffe unter Druck und führte am der Ende der zweiten Runde noch mit 5 zu 4 Punkten. In der dritten Runde kamen von Bulgadarjan die entscheidenden Treffer und er gewann mit 7 zu 6 Punkten. Erfreulich war, dass im Schwergewicht technisch sauber geboxt wurde und der Ringrichter nicht eingreifen musste.

Im letzten mit Spannung erwarteten Schwergewichtskampf der Männer standen sich Romano Kujak (FWK) und der erfahrene Lokalmatador Emilie Habimana (FCN) gegenüber. Bei beiden Athleten stand enorme Schlagkraft im Vordergrund und man konnte schon ahnen, dass dieser Kampf nicht über die Zeit geht. Ab der ersten Runde marschierte der Nürnberger Habimana vorwärts. Kujak wich auf schnellen Beinen und mit guten Auge den harten Schlägen aus. Gleichzeitig konterte er mit harten Treffer, so dass Habimana Mitte der ersten Runde zu Boden angezählt werden musste. In der zweiten Runde änderte sich nichts. Kujak konterte den angreifenden Habimana mit harten Treffern, so dass dieser abermals zu Boden angezählt wurde. Spätestens jetzt hätte der Ringrichter den Kampf abbrechen müssen. Nach Freigabe des Kampfes ging Habimana nach dem ersten linken Kopfhaken schwer KO und somit war Kujak KO-Sieger in der zweiten Runde.

Der Würzburger Zelimhan Dadajew gewann gegen Symion Ioannidis (Ansbach) durch DSQ in der dritten Runde. Gevorg Toussounian (FWK) verlor nach Punkten gegen Naftolin Sewa (FCN).

Regionalliga Bayern Spieltag 5

Fr, 01.08.2014 18:30 Uhr
FC Würzburger Kickers -:-
FC Würzburger Kickers - SV Wacker Burghausen

flyeralarm Arena
Mittlerer Dallenbergweg 49
97082 Würzburg

Sponsoren

JUGENDARBEIT

Ausruester (AG)

Nike
TV Touring – Arena

Kickers Radio

Wer ist online?

Aktuell sind 533 Gäste und keine Mitglieder online

Facebook